Von der Wiedergründung bis zum 70-jährigen Jubiläum (1954 – 1998):

 

Aufgrund reger Nachfrage aus der Bevölkerung wurde auf Initiative von Ratschreiber Albert Baudendistel am 7. November 1954 der Rechtsnachfolger des vormaligen „Verkehrs- und Verschönerungsvereins“ im Gasthaus „Adler“ als dessen Rechtsnachfolger der „Heimat- und Verkehrsverein Oberachern“ ins Leben gerufen. In dieser Versammlung erklärten 54 Anwesende ihre Mitgliedschaft, von denen heute noch einer am Leben ist.

 

Nachstehend die wichtigsten Ereignisse und Aktivitäten des Vereins unter den jeweiligen Vorsitzenden:

 

 

Franz Kullmann (1954 –1956)

7. November 1954:

Wiedergründung im Gasthaus „Adler".

Zum 1. Vorsitzenden wurde Oberlehrer Franz Kullmann gewählt.

 

Einweihung des Wilhelm-Müller-Gedenksteines oberhalb der „Friedrichshöhe“ (1955)

 

Tod des ersten Vorsitzenden Franz Kullmann (1956)

 

Anlage des Kullmann-Weges, Errichtung des Kullmann-Gedenksteines (1957)

 

 

Josef Ronecker (1957 – 1960)

Josef Ronecker übernimmt die Nachfolge von Franz Kullmann

 

Errichtung des Kullmann-Brunnens (1957)

 

 

Erwin Panter (1960 – 1968)

Erwin Panter wird zum 1. Vorsitzenden gewählt

 

Beginn der Schmückens der Brückengeländer mit Blumen (1960)

 

Anlage des Antonius-Aufganges (1961)

 

Stefan Klumpp fertigt den Motivwegweiser in der damaligen "Friedrichsstraße" (heute Ecke „Zur Friedrichshöhe/Rebbergweg/Obere Bergstraße“) an (1962)

 

Mitarbeit bei der Fertigstellung des Friedhofeinganges (1963)

 

Erstellung der Anlage des Antonius-Brunnens (1964)

 

Albert Kopp fertigt den Motivwegweiser am Beginn des Antoniusbuckels an, Stefan Klumpp jener in der Benz-Meisel-Straße (1965)

 

Reparatur des Bildstöckchens beim Anwesen Schnurr im Illenbach (1966)

 

 

Albert Kopp (1968 – 1980)

Übernahme der Vereinsleitung durch Albert Kopp

 

Beginn mit der Anlage des Kinderspielplatzes und Ehrenmitgliedschaft für Erwin Panter (1975)

 

Fertigstellung des Kinderspielplatzes (1976)

 

Freilegung der Erzgrube (1977/78) und Befestigung des Grubeneingangs zwei Jahre später (1979)

 

1978: 50-jähriges Jubiläum

 

 

Friedrich Müller (1980 – 1985)

Friedrich Müller wird zum 1. Vorsitzenden gewählt

 

Errichtung der Grillhütte und Albert Kopp wird Ehrenmitglied (1981)

 

Fertigstellung und Weihe der Grillhütte (1982)

 

Errichtung des Antonius-Bildstöckchens am Allmendweg, einer Spende von Anton Leppert (1983)

 

1984: Gestaltung des Einganges der Erzgrube mit einer Bruchsteinmauer

 

 

Bernhard Panter (1985 bis 1999)

Bernhard Panter tritt die Nachfolge von Friedrich Müller an

 

Neugestaltung des Treppenaufganges zur Antoniuskapelle (1985)

 

Beginn mit der Kirchplatzbrunnen-Verlegung und Bürgermedaille für Ehrenmitglied Albert Kopp (1986)

 

1988: 60 Jahre HVO wird aus örtlichen Termingründen erst im darauffolgenden Jahr gefeiert

 

Beginn einer umfassenden Instandsetzung und Erweiterung des Kinderspielplatzes (1988)

 

1989: "Oberacherner Heimatfest" anläßlich des 60-jährigen Vereinsjubiläums

 

1991: 16. "Ortenauer Kreistrachtenfest" in Oberachern

 

Fertigstellung der neuen Brunnenanlage des Benz-Brunnens aus Sandstein (1991)

 

Landesehrennadeln für Albert Kopp, Walter Ernst, Herbert Vogt und Hubert Stockinger.

 

offizielle Gründung der Trachtengruppe (1992)

 

1993: Landesehrennadel für Günter Bohnert und Premiere eines Maibaums in Oberachern

 

Errichtung der Ortseingangstafeln (1994)

 

Vorstellung der Trachtengruppe und Aufnahme derselben in den Bund "Heimat- und Volksleben" (1994)

 

1994: 1. "Oberacherner Advent" des HVO

 

1995: Anstrahlung der Antoniuskapelle zum 800. Geburtstag des Heiligen

 

Gründung der Arbeitsgruppe "Dorfgeschichte Oberachern" (1995)

 

Anstrahlung der Stefanskirche (1996)

 

Beginn mit der Anlage der Lourdes-Grotte (1996)

 

Ausgabe 1 der Heftreihe "... aus der Oberacherner Dorfgeschichte" (1996) (siehe Menüpunkt „Veröffentlichungen“)

 

1997: Ehrenmitgliedschaften für Walter Ernst und Herbert Vogt, Herbert Graf erhält die Landesehrennadel

 

Fertigstellung und Weihe der Lourdes-Grotte an Christi Himmelfahrt (1997)

 

Errichtung und Weihe der Feldbachbrücke (1997/98)

 

Heft 2 "... aus der Oberacherner Dorfgeschichte" (1997)

 

1998: 70 Jahre Heimat- und Verschönerungsverein

 

Heft 3 "... aus der Oberacherner Dorfgeschichte" (1998)